kiddy Guardianfix Pro 2 im Test – ISOFIX

In dieser Testzusammenschau präsentieren wir Ihnen das Highlight der guardian-Serie, den Kiddy Guardianfix Pro 2! Dieser Autokindersitz ist der Nachfolger vom guardianfix pro und ein Sammelsurium an technischen Neuheiten, innovativen Ideen und funktionalen Sicherheitsmerkmalen.

Kiddy Guardianfix Pro 2
Kiddy Guardianfix Pro 2

Kombikindersitz der Gruppen 1/2/3
Mit ISOFIX
Gesamtbewertung 80%
Urteil der Stiftung Warentest 2,1
ADAC Note Gut
ÖAMTC Empfehlung Gut
TCS Empfehlung Gut
Mehr Infos bei Amazon »

Der kiddy Guardianfix Pro 2 – Testzusammenschau und Preisvergleich

Hier veranschaulichen wir Ihnen, was der Sitz qualitativ leistet und zeigen Ihnen im Anschluss auf, was die Experten zu dem Autositz sagen.

Kiddy Guardianfix Pro 2 Test

Farbe Sao Paulo

Zu guter Letzt verrechnen wir die Gutachten der selektierten Verbraucherschützer und ermitteln ein zuverlässiges Gesamtergebnis, das die Beschaffenheit des ausgewählten Sitzes transparent anzeigt. Folgende Größe ermittelt unsere Testzusammenschau:

  1. Gesamtnote
  2. Preis-Leistungsverhältnis

Die Experten, die wir in unserer Methode berücksichtigen, sind:

  • ADAC
  • Stiftung Warentest
  • Österreichischer Automobil-, Motorrad- und Touringclub (ÖAMTC)
  • Touring Club Schweiz (TCS)

Diese vier Gutachter stehen mit ihren Testverfahren für Professionalität, Überparteilichkeit, Erfahrung und akademische Wissenschaft, da die Tests auf eben jenen Prämissen basieren. Der Markt der Sicherheit für Kinder im Straßenverkehr ist übersät mit Ratschlägen.

Nach Betrachtung der Testpraktiken haben wir diese renommierten Tester ausgewählt, um eine transparente und vertrauenswürdige Gesamtnote präsentieren zu können. Doch zu unserer Verrechnungsmethode und der Expertise später mehr.

Gebrauchsanweisung/Bedienungsanleitung: Die Basisdaten zum Sitz

INFO-BOX:

  • Kindersitzgruppe 1/2/3
  • Gewicht: 9 Kg
  • Montage: ISOFIX (optional)
  • ADAC: gut
  • Stiftung Warentest: 2,1 (gut)
  • ÖAMTC: 4 von 5 Sternen (gut)
  • TCS: 4 von 5 Sternen (sehr empfehlenswert)
  • Gesamtnote: 80 %
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: 29 %
Farbe Mumbai

Farbe Mumbai

Kiddy hat mit diesem Hochglanzprodukt einen Kinderautositz auf den Markt gebracht, der viele Besonderheiten und Extras beinhaltet. Bevor wir unsere Testzusammenschau eröffnen und die Experten zu Wort kommen lassen, wollen wir Ihnen die Highlights des Sitzes offenbaren.

Die Generierung von Vorabinformationen gehört schließlich zu den unabdingbaren Pflichten vor dem Kauf einer Babyschale oder eines Autokindersitzes.

Erst wenn sie alle Informationen über den Sitz innehaben, können Sie sich auf die Gutachten der Verbraucherschützer verlassen.

Dieser Autositz gehört der Kindersitzgruppe 1/2/3 an. Damit ist bereits früh ersichtlich, dass der Sitz über eine sehr lange Nutzungsdauer verfügt. Während dieser Nutzungsdauer darf Ihr Kind den Sitz mit einem Maximalgewicht von 36 Kg belasten.

Die minimale Gewichtsbelastung, damit alle technischen Besonderheiten und Schutzfunktionen zum Tragen kommen, liegt bei 9 Kg. Übertragen aufs Alter bedeutet das, dass der Autositz für Kinder zwischen 9 Monaten und 12 Jahren geeignet ist.

Das Eigengewicht des Sitzes beträgt 9 Kg, und das Material besteht aus reinem Kunststoff. Die Höhe der Sitzkonstruktion liegt bei 72 cm, die Breite bemisst sich auf 51 cm, und die Tiefe liegt bei 46 cm. Der Bezug ist in verschiedenen Varianten zu erwerben und bei 30 ° in der Maschine waschbar (Schonwäsche).

Für die direkte Weiterleitung zur Bedienungsanleitung klicken Sie hier.

Montage? Natürlich mit ISOFIX!

Befassen sich Eltern mit Kindersitze, so ist die erste Frage zumeist die gleiche: Die Frage nach der Montage und der Existenz von ISOFIX.

Da dieser Kinderautositz das Aushängeschild des Kindersitzherstellers ist, konnte kiddy bei diesem Produkt nicht auf ISOFIX verzichten. Sie können den Sitz folglich per ISOFIX in Ihr Fahrzeug verbauen. Doch kiddy lässt Ihnen die Wahl.

Die Rastarme am äußeren Rand der Sitzschale lassen sich in das Gehäuse zurückführen, sodass sie den Sitz auch ohne ISOFIX befestigen können. In diesem Falle erfolgt die Sicherung mit dem herkömmlichen 3-Punkt-Gurt.

Schwarz in der Variante Manhatten

Schwarz in der Variante Manhatten

Wenn Sie jedoch über ISOFIX-Bügel verfügen und sich für diese Variante der Sicherung entscheiden, dann greift ein besonderes Extra von kiddy.

Denn der Hersteller hat am Ende der Rastarme spezielle Konnektoren installiert, die die starre Verbindung zwischen Kindersitz und Karossiere per Klick-Mechanismus herstellen.

Diese k-fix Konnektoren sind demgemäß ein Sicherungsystem im Sicherungssystem, wodurch kiddy eine noch größere Stabilität der Sitzkonstruktion verspricht.

Das An- und Abschnallen des Kindes ist ein eminent wichtiger Punkt bei Babyschalen und Kinderautositzen. Dieser Kindersitz beinhaltet eine diagonale Gurtführung, um dieser Problematik entgegenzuwirken.

Mit der involvierten Diagonalführung haben Sie beim An- und Abschnallen zwei Fixpunkte, an denen Sie den Gurt ansetzen können.

Dadurch gewährleistet kiddy, dass Sie keinen Zeitverlust erleiden und Nerven sparen. Dabei hilft auch ein Einlegekissen, das Sie bei Bedarf herausnehmen können. Es unterstützt das komfortable Sitzgefühl und ist zudem durch eine handtaschenfreundliche Größe schnell verstaut.

Kindersitz der Gruppe 1/2/3 – Extras hoch 3

Solange das Körpergewicht Ihres Kindes die 18 Kg-Marke noch nicht überschritten hat, muss Ihr Kind bei diesem Sitz den eigens entwickelten Fangkörper nutzen. Der Fangkörper erhöht erwiesenermaßen die Sicherheit des Kindes bei einem möglichen Frontalaufprall.

Falls es im schlimmsten Fall zu so einem Zusammenstoß kommen sollte, kann der sensible Oberkörper des Kindes auf der Oberfläche des Fangkörpers abrollen. Der Fangkörper nimmt die kinetische Energie des Zusammenstoßes auf und absorbiert sie.

Vor- und Nachteile

(+) sehr gute Werte bei seitlichen Crashtests

(+) leichte Bedienung (Anschnallen, Einbau, etc.)

(+) hohe Kopfstütze sorgt für Komfort + Sicherheit

(-) mittelmäßige Werte bei den frontalen Crashtests

(-) hoher Platzbedarf des Sitzes

(-) Bezug lässt sich schwer entfernen

Wenn Ihr Kind dann die Altersgruppe 2 erreicht und den Fangkörper abgelegt hat, kommen weitere Besonderheiten des Sicherheitsmarktes zum Vorschein.

kiddy hat in das Sitzgehäuse eine individuelle Polsterung eingesetzt, die wie ein überdimensionalisierter Schwamm Fliehkräfte aufsaugt, verschluckt und damit eine absorbierende Wirkung innehat.

Diese Funktion des Absorbierens ist die entscheidende Neuerung im Vergleich zum Guardian Pro, dem Vorgänger des Pro 2.

Die revolutionäre Neuheit dieses Systems liegt an der Verbindung zum 3-Punkt-Gurt. Viele Hersteller betrachten den Gurt als bloßen Zusatz. Nicht so kiddy. Der Gurt wird in das Sicherungssystem integriert und als fester Bestandteil der Stabilität involviert.

Sicherheits- und Komfortmerkmale

Farbvariante Marrakech

Farbvariante Marrakech

Der beschriebene Fangkörper soll Ihr Kind vor Frontalaufprällen schützen. Bei seitlichen Kollisionen greift kiddy präventiv ein, indem geschwungene Seitenwangen bei einem Zusammenstoß die Energie so reduziert wie möglich an das Sitzgehäuse heranlassen sollen.

Diese optimierte Seitengeometrie wird durch die Verwendung von hochqualitativem Material unterstützt. Durch die Hinzunahme von Honey Comb V2 und Polypropylen bei der Produktion wird Robustheit bei gleichzeitiger Ergonomie versprochen.

Die Guardian-Reihe von kiddy hat zudem die Spezialität des Mitwachsens. Nahezu alle technischen Attribute in jeglichen Bereichen des Sitzes lassen sich an die Größe des Kindes anpassen. Dadurch soll gewährleistet sein, dass sich Ihr Kind stets in einer optimalen Passform des Sitzes befindet.

Auch unkonventionelle anatomische Begebenheiten können durch Verschiebungen der Sitzfläche, der Beinauflage, der Seitenwangen, des Gurtsystems oder der Schulterpolster ausgeglichen werden.

Jede Modifizierung der Höhe erfolgt mit einem Ein-Hand-Mechanismus. Damit möchte es kiddy den Eltern einfacher machen, den Sitz zu bedienen und Multi Tasking beim Ein- oder Anschnallen des kleinen Passagiers zu vollziehen. Änderungen in der Breite und der Höhe können somit dual mit nur einem Handgriff erreicht werden.

Ein gesunder Rücken für das Kind 

Der TÜV hat den guardianfix pro 2 außerdem für den Transport im Flugverkehr freigegeben. Der Sitz darf also in Flugzeugen verwendet werden und öffnet damit Reisefreunden jede Schranke.

Darüber hinaus verfügt der Autositz über das AGR-Gütesiegel. Die Plakette der Aktion Gesunder Rücken e. V. prämierte das Produkt von kiddy, da die Sitzlehne über eine ideal ergonomische Position für den Rücken des Kindes verfügt.

Für viele Sitzbezüge sind heiße Sommertage eine großer Herausforderungen. Die hohen Temperaturen sorgen dafür, dass der Stoff an der Haut oder der Kleidung des Kindes klebt. Für Bezug und Kind sind das Unannehmlichkeiten. kiddy verspricht in dieser Beziehung mit einem speziellen Thermo Mix-Bezug Abhilfe.

Der Bezug des guardianfix pro 2 besteht aus äußerst luftdurchlässigem Material, wodurch eine aerobe Zirkulation gefördert wird. Auch an warmen Tagen soll damit gesichert sein, dass Ihrem Kind durchgehend Frischluft zugeführt wird und es keinen Hitzestau in der Sitzschale gibt.

Ferner können Sie den Sitz in eine Ruheposition bringen, sofern Ihr Kind während der Fahrt einzuschlafen droht. In dieser Ruheposition ist dann die Gefahr minimal, dass Ihr Kind während des Schlummerns gefährlich nach vorne kippt.

Sie können sich also ganz entspannt auf die Fahrt konzentrieren, während Ihr Kind physiognomisch ideal in den Schlaf fallen kann. Falls Sie planen, den Sitz auch außerhalb des Fahrzeugs zu verwenden, ist die Ruheposition auch hier ein angenehmes Extra.

Farbvarianten des Kindersitz

Farbvarianten des Kindersitz

Farbvarianten der Bezüge – Vielfalt in allen Farben

Farbe Oslo

Farbe Oslo

Falls Sie sich für diesen Autokindersitz entscheiden, haben Sie eine große Vielfalt an Farbgestaltungen zur Auswahl, mit denen Sie den Sitz für sich und Ihr Kind individualisieren können. Die Ideenfabrik von kiddy hat hier ganze Arbeit geleistet, sodass Sie den Sitz in folgenden Varianten erwerben können:

  • Marrakech
  • Mumbai
  • Sao Paulo
  • Shanghai
  • Honolulu
  • Oslo
  • Silverstone
  • Singapore
  • Manhatten
  • Dublin
  • Sonderedition Owl Family
  • Sonderedition Little Astronaut

Hersteller kiddy – Mit Kindersitzen zum Erfolg

Sonderedition Owl Family

Sonderedition Owl Family

Schaut man sich das Unternehmen an, das sich hinter dem Namen kiddy verbirgt, so kommt eine Firma aus dem bayrischen Nordosten, genauer gesagt: aus Hof, zum Vorschein, die es in kürzester Zeit zu einem absoluten Global Player gebracht hat.

Ein gebürtiger Amerikaner, Curt Würstl, ist der Urheber und Gründervater von kiddy. Nach einigen erfolgreichen Jahren in der Selbständigkeit fokussiert sich Würstl 1976 endgültig auf die Produktion von Kinderautositzen und Babyschalen, und sein Unternehmen schlägt auf dem Markt ein wie eine Bombe.

Würstl feiert dank hoher konstanter Professionalität und ausgefallenen Sicherheitskonzepten, die den modernsten Standards jederzeit gerecht werden, schnell Erfolge und etabliert sich neben den Riesen der Branche.

Auch heute noch liegt die Leitung des Unternehmens in den Händen der Familie, da der 2015 verstorbene Würstl die Fäden selber nicht mehr ziehen kann.

kiddy hebt sich durch eine kleine Produktpalette von der Konkurrenz ab. Die geringe Anzahl der Artikel ist jedoch von durchgehend hoher Qualität gekennzeichnet, sodass nahezu jeder produzierte Autositz der Marke mehrere Auszeichnungen einheimst.

Das sagen die Experten: Der Guardianfix Pro 2 im Test!

Genug unserer Worte. Hier schenken wir nun den Experten Gehör, die alle oben genannten Eigenschaften des Sitzes auf die Probe gestellt haben. Die einzelnen Urteile der vier Verbraucherschützer betrachten wir als Teilergebnisse und normieren die Noten auf einer 100er-Skala, um einen Durchschnittwert errechnen zu können.

Die Durchschnittswerte werden im letzten Schritt miteinander verrechnet und zu einem Mittelwert transformiert, die Gesamtnote.

Die Gesamtnote zeigt Ihnen also die wahre, erprobte Qualität des Produktes an, da sie aus vier fachkundig ermittelten Testwerten errechnet wurde.

Des Weiteren vergleichen wir die Gesamtnote mit dem Verkaufspreis für den Sitz. So erhalten wir das Preis-Leistungs-Verhältnis, das ihnen aufzeigt, inwiefern der Preis die Qualität rechtfertigt.

ADAC

Sonderedition Little Atronaut

Sonderedition Little Atronaut

Stärken:

Sicherheit

  • Sehr gute Werte bei den seitlichen Crashtests
  • Gurtverlauf ideal am Körper entlang
  • Kopfstütze sehr hoch
  • Insgesamt hohe Stabilität des Sitzes

Bedienung

  • Fehlbedienung fast ausgeschlossen
  • Anschnallen des Kindes sehr einfach
  • Insgesamt sehr gut verständliches Menü (Bedienungsanleitung, Hinweise etc.)
  • Leichter Einbau
  • Sehr leichter Sitz

Ergonomie

  • Beinablage sehr komfortabel
  • Polsterung angenehm
  • Sitzposition ergonomisch gut

Reinigung/Verarbeitung

  • Sehr gute Stoffverarbeitung
  • Maschinenwäsche

Schwächen:

Sicherheit

  • Trotz Fangkörper nur durchschnittliche Werte bei Frontcrashtests

Ergonomie

  • Sehr großer Sitz; nimmt viel Platz in Anspruch
  • Leichte Enge für das Kind
  • Schlechte Sicht nach draußen

Reinigung/Verarbeitung

  • Aufwändiges Entfernen des Bezugs

ADAC-NOTE: gut

 Stiftung Warentest

Stärken:

Unfallsicherheit

Farbe Honolulu

Farbe Honolulu

  • Bestwerte bei den seitlichen Crashtests
  • Gute Stabilität der Sitzkonstruktion

Handhabung/Ergonomie

  • Gute Handhabung
  • Leichte Menüführung des Sitzes
  • Hoher Komfort
  • Polsterungen generell komfortabel und ergonomisch

Schadstoffe

  • Führende Bestwerte bei der Schadstoffprüfung

Schwächen:

Unfallsicherheit

  • Mittelmäßige Werte bei den frontalen Crashtests

Handhabung/Ergonomie

  • Sehr hoher Platzbedarf des Sitzes
  • Kaum Bewegungsfreiheit für das Kind

STIFTUNG WARENTEST-NOTE: 2,1 (gut)

 ÖAMTC

Stärken:

Sicherheit

Farbvariante Dublin

Farbvariante Dublin

  • Geringe Belastungswerte bei seitlichen Crashtests
  • Gurtverlauf sehr gut
  • Hohe Stabilität

Bedienung

  • Minimales Risiko der Fehlbedienung
  • Sitz lässt sich schnell und einfach einbauen
  • Bedienungsanleitung sehr gut verständlich

Ergonomie

  • Kopfstütze angenehm hoch
  • Polsterung ausgezeichnet komfortabel
  • Rückenlehne ergonomisch gut

Reinigung/Verarbeitung/Gebrauchseigenschaften

  • Verarbeitung sehr gut
  • Maschinenwäsche möglich

Schwächen:

Sicherheit

  • Durchschnittliche Werte bei frontalen Crashtests

Ergonomie

  • Sehr viel Platz für den Sitz notwendig
  • Kind kann nur beeinträchtigt nach draußen sehen

Reinigung/Verarbeitung/Gebrauchseigenschaften

  • Aufwand notwendig, um Bezug zu entfernen

ÖAMTC-NOTE: 4 von 5 Sternen (gut)

TCS

Stärken:

Sicherheit

  • Sehr geringes Verletzungsrisiko bei seitlichen Kollisionen

    Farbe Shanghai

    Farbe Shanghai

  • Sehr stabile Sitzkonstruktion (insbesondere mit ISOFIX)

Bedienung/Ergonomie

  • Pragmatische, gut verständliche Hinweise und Anleitungen
  • Leichter Einbau
  • Anschnallen des Kindes besonders einfach
  • Ergonomisch gute Sitzposition des Kindes (insbesondere für den Rücken)
  • Polsterung sehr angenehm
  • Hohe Kopfstütze

Schadstoffe

  • Absolute Bestwerte bei der Schadstoffprüfung (keine Belastung)

Schwächen:

Sicherheit

  • Nur durchschnittliche Werte bei den frontalen Crashtests

Bedienung/Ergonomie

  • Hoher Platzbedarf
  • Schlechte Sicht nach draußen für das Kind
  • Bezug lässt sich nur schwer entfernen

TCS-NOTE: 4 von 5 Sternen (sehr empfehlenswert)

Fazit

  • GESAMTNOTE: 80 %
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: 29 %

Durch die Verrechnung der vier Testergebnisse kommt der kiddy Guardianfix Pro 2 auf bestechende 80 % in der Gesamtnote.

HIER gibt es den Guardianfix Pro 2 im Amazon Angebot »

Zusammenfassung
Letzte Änderung
Kindersitz
Kiddy Guardianfix Pro 2
Gesamtbewertung
41star1star1star1stargray