Joie Transcend Test

Joie TranscendDer Joie Transcend Test (Kindersitz mit Isofix) – Der Joie Transcend ist ein Kinderautositz, der viele technische Innovationen des modern ausgerichteten Herstellers Joie innehat.

Das fortschrittliche Unternehmen bringt seit geraumer Zeit Kinderrückhaltesysteme für Fahrzeuge auf den Markt, die den höchsten Standards der Branche entsprechen.

Der ausgewählte Sitz ist ein evidenter Beleg dieses Charakteristikums, denn die Testsiegerplakette der Stiftung Warentest prangt auf dem Gehäuse. Dennoch hält die Produktpalette große Unterschiede bereit, die jeden Kindersitz speziell machen.

So verfestigen sich simultan zu der generell anvisierten hohen Professionalität auch qualitative Unterschiede bei den Sitzen. In dieser Testzusammenschau zeigen wir Ihnen die Alleinstellungsmerkmale, Eigenschaften und Charakteristiken des Joie Transcend auf.

Joie Transcend Test

INFO-BOX

  • Kindersitzgruppe 1/2/3
  • Montage: mit ISOFIX (optional) & 3-Punkt-Gurt
  • Gewicht: 7,8 Kg
  • ADAC: GUT
  • Stiftung Warentest: 2,1 (gut)
  • ÖAMTC: 4 von 5 Sternen (GUT)
  • TCS: 4 von 5 Sternen (sehr empfehlenswert)
  • Gesamtbewertung: 80 %
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: 41 %

Wir veranschaulichen Ihnen zunächst deskriptiv die Merkmale und Eigenschaften des Sitzes. Im Anschluss bieten wir Ihnen als Kaufberatung eine Verrechnung der wissenschaftliche belegten Urteile der renommiertesten Verbraucherschützer auf dem Markt der Kindersicherheit im Straßenverkehr.

Damit wollen wir für Sie mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zum einen wollen wir, dass Sie sich über den Sitz informieren.

Selbst kleinste übersehene Details können nach dem Erwerb eines Kinderautositzes große (finanzielle) Ärgernisse mit sich bringen. Um Ihnen diese zu ersparen, zerlegen wir den Sitz in seine Einzelteile.

Farbe: Urban

Farbe: Urban

Ferner verrechnen wir die bewährten Testurteile der Experten zu einer vergleichbaren Größe zusammen. Die Urteile an sich wären mit Sicherheit bereits Kaufberatung genug.

Doch alle Urteile haben unterschiedliche Skalierungen, Gewichtungen und Präferenzen, die in die Bewertung miteinfließen.

Die objektivste Gesamtnote ist demnach die gleichwertige Nivellierung der Urteile.

Die selektierten Experten: Erfahrungen, Wissenschaft und Knowhow

Die vier Experten sind:

  • ADAC
  • Stiftung Warentest
  • Der Österreichische Automobil-, Motorrad- und Touringclub (ÖAMTC)
  • Der Touring Club Schweiz (TCS)

Sie stehen für einen großen Erfahrungsschatz auf dem Gebiet der Sicherheit im Straßenverkehr, und ihre Testpraktiken beruhen auf akademisch-wissenschaftlichen Prämissen.

Allerdings geben alle vier Verbraucherschützer unterschiedliche Skalierung in der Gesamtnote an, bzw. die semantische Kodifizierung dieser Ergebnisse variiert erheblich.

Farbe: Cashmere

Farbe: Cashmere

Somit brechen wir alle vier Testergebnisse auf eine 100er Skala herunter, um einen normierten Vergleichswert zu erhalten: Die Gesamtnote.

Wir geben Ihnen also kein weiteres Testurteil mit auf den Weg zum passenden Kindersitz, sondern errechnen den Gesamtwert der vorhandenen, erprobten Testergebnisse.

In einem weiteren Schritt eröffnen wir Ihnen noch mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis, wie die Gesamtnote im Verhältnis zum aufgerufenen Verkaufspreis des Herstellers aussieht.

Die technischen Einzelheiten: Breite, Höhe, Länge, Gewicht…

Dieser Autokindersitz gehört der Kindersitzgruppe 1/2/3 an, was bedeutet, dass der Sitz von Kindern genutzt werden können, die zwischen 9 Monaten und 12 Jahren alt sind.

Farbe: Tuxedo

Farbe: Tuxedo

Innerhalb dieses langen Nutzungszeitraums kann ein Körpergewicht zwischen 9 Kg und 36 Kg den Sitz belasten.

Für den manuellen Transport und den Einbau ist zudem zu beachten, dass der Sitz über ein Eigengewicht von 7,8 Kg verfügt. Im Fahrzeug nimmt der Sitz eine Länge zwischen 45-52 cm, eine Breite zwischen 52,5-55,5 cm und eine Höhe zwischen 62,5 cm und 82,5 cm ein.

Der Bezug lässt sich von der Sitzkonstruktion entfernen und ist waschmaschinenfest. Zudem liefert Joie beim Kauf einen Wechselbezug mit.

Joie Transcend Salsa, Tuxedo und weitere Designs

Joie stellt eine breite Farbauswahl zur Verfügung, wodurch Sie den Sitz individualisieren können. Vom Hersteller ist derzeit folgende Farbpalette zu erhalten:

  • Caribbean
  • Tuxedo
  • Salsa
  • Urban
  • Cashmere
  • Lilac

Joie Transcend ohne ISOFIX? Mit ISOFIX? -> Die Montage

Der Hersteller lässt Ihnen bei der Montage die Wahl: Sie können den Sitz per ISOFIX in Ihrem Fahrzeug installieren, doch ebenso ist die Montage per 3-Punkt-Gurt möglich.

Da die Installation per ISOFIX nachweislich als höchste Sicherheitsstufe des Transports verbürgt ist, ist diese Variante stets die erste Option.

Hierfür hat Joie an den Befestigungsankern des Sitzes eigene ISOSAFE-Konnektoren platziert, die eine fließende und zugleich robuste Verankerung möglich machen.

Sollten Sie sich dennoch für den Einbau per Gurt entscheiden, lassen sich jene Konnektoren im Sitzgehäuse verstauen, sodass der Sitz mit dem Gurt festgezurrt werden kann.

Hierbei sind zudem am Rand des Sitzes Gurtführungshaken eingebaut, die den Verlauf des Gurtes steuern sollen.

Joie Transcend Anleitung: Die Gebrauchsanweisung/Bedienungsanleitung

Bevor ein Blick in die Bedienungsanleitung erfolgt, bleiben die Augen zunächst am Sitz selber hängen. Der Joie Transcend macht optisch viel her und präsentiert technische Finessen, die allesamt dem gleichen Ziel dienen: die Sicherheit erhöhen.

Farbe: Caribbean

Farbe: Caribbean

Dafür sorgt u.a. ein mehrlagiges Sicherheitskonzept aus Polsterungen. Diese verschlucken wie ein Kettensystem die kinetische Energie eines Aufpralls.

Auch das Guard Surround Safety-System ist ein von Joie eigens kreiertes Schutzsystem, das durch Seitenabdeckungen bei seitlichen Zusammenstößen die Aufprallkraft vom Sitz entfernt hält.

Außerdem handelt es sich um einen mitwachsenden Sitz, was bedeutet, dass fast alle Seiten- und Höhenelemente der ausfahrbar und damit der Höhe des Kindes anapassbar sind.

So ist die Kopfstütze insgesamt 10-fach veränderbar. Für ausreichend Luftzirkulation soll das atmungsaktive Sitzpolster sein, das bequem und luftdurchlässig zugleich ist.

Dieses Extra erklärt auch die Spannen der Maßangaben des Sitzes.

Vor- und Nachteile der Experten im Überblick

(+) überzeugende Sicherheit bei Kurvenlagen

(+) Einfacher Einbau und schnelles Anschnallen

(+) Langer Nutzungszeitraum durch intelligentes Handling und Reinigungsangebot

(-) frontale Crash-Tests liegen im Durchschnitt

(-) Sitzlehne leicht zu aufrecht

(-) minimal erhöhte Schadstoffwerte

Mit Kontinuität zum Erfolg: Joie, der Hersteller

Der Hersteller Joie hat sich auf dem umkämpften Markt der Kinderautositze inzwischen einen zuverlässigen Namen gemacht. Was durchaus beachtenswert ist, denn in dieser Branche lässt sich nur ein gewichtiger Stand erobern, wenn man mit langfristiger Qualität punktet.

Farbe: Lilac

Farbe: Lilac

Dafür hat sich das Unternehmen Firmengrundsätze verschrieben, die über die gesamte Produktpalette zu spüren sind. Die deutsche Niederlassung der global agierenden Firma liegt in Neckarau, Mannheim-

Unser Rechenweg: Vergleichen, Verrechnen, Auflisten

Wir lassen nun die Experten zu Wort kommen und bilanzieren Ihnen im Anschluss die Ergebnisse. Wie bereits angedeutet soll trotz zusätzlicher Verrechnung die Zusammenschau aller Testergebnisse die Suche nach Ihrem perfekten Kinderautositz vereinfachen.

Durch die Ausgleichung der Expertenurteile machen wir die Ergebnisse vergleichbar, um Ihnen diese zwei Größen an die Hand zu geben:

  • GESAMTNOTE
  • PREIS-LEISTUNGS-VERHÄLTNIS

Das sagen die Experten: Der Joie Transcend im Test!


ADAC

Stärken:

Sicherheit

Um die Sicherheit grundsätzlich zu erhöhen, hat der Hersteller den Sitz mit einem Fangkörper ausgestattet. Der Fangkörper vermindert die Rotation des Körpers ihres Kindes, was eine hohe Stabilität auch in neigungsstarken Kurvenlagen zur Folge hat. In den kohärenten Fahrzeugen rundet die ISOFIX-Befestigungsmöglichkeit das überzeugende Sicherheitspaket ab. Dementsprechend überzeugend sind die Crash-Test Werte des Sitzes, vor allem bei den seitlichen Kollisionsproben. Der Fangkörper, der bei vielen anderen Sitzen für den Gurtverlauf eine Herausforderung darstellt, wird vom Gurt eng umschlungen, ohne das Kind zu stark festzuzurren. Die Kombination aus Fahrzeug und Sitz bildet eine robuste, feste Einheit.

Bedienung/Ergonomie

Eine Fehlbedienung bei der Installation des Sitzes in Ihr Gefährt ist nahezu ausgeschlossen. Die nötigen und möglichen Handgriffe sind Dank der integrierten Bedienungshilfen leicht auszuführen. Ihnen wird signalisiert, ob sich der Sitz mitsamt Kind in der fahrtauglichen Position befindet, was für ein beruhigendes Gefühl während der Fahrt sorgt. Falls dennoch eine Fehlinstallation vorliegen sollte, erhalten Sie unmittelbare Signale, die Ihnen kenntlich machen, dass der Sitz nicht ordnungsgerecht eingebaut ist. Das Anschnallen des Kindes ist ein weiterer Pluspunkt, der Sie kaum körperliche Anstrengungen kosten lässt. Bei ungeklärten Fragen hilft zudem eine umfangreiche und konstruktiv aufgebaute Bedienungsanleitung optimal weiter. Alle Polsterungen und Auflagen, zu denen Haut- oder Kleidungskontakt besteht, sind komfortabel ausstaffiert. Obwohl der Sitz bestmöglichen Bewegungsfreiraum für Ihr Kind bietet, sodass keine Sicherheit verloren geht, ist der Sitz ein Platzwunder und hinterlässt mit einem sehr guten Platzangebot reichlich Platz auf der Rückbank Ihres Fahrzeuges.

Reinigung/Verarbeitung

Der Bezug ist waschmaschinenfest und kann dementsprechend einfach und angenehm gereinigt werden. Vor lässt sich der Bezug mit nur wenig Aufwand schnell vom Sitzgehäuse entfernen. Die stoffliche Verarbeitung des Bezugs ist hochqualitativ.

Schwächen:

Sicherheit

Bei den sehr guten Testwerten der seitlichen Crash-Tests können die Ergebnisse der frontalen Kollisions-Tests nicht mithalten. Die – dennoch guten – Werte der frontalen Crash-Tests fallen daher etwas ab.

Bedienung/Ergonomie

Die Sitzposition des Kind wird als leicht zu aufrecht bewertet, um lange Fahrten für Ihr Kind komfortabel zu gestalten. Diese Sitzposition hat ferner eine leicht eingeschränkte Sicht für das Kind aus dem Fenster zur Folge.

Schadstoffe

Die Werte der Schadstoffprüfung sind leicht erhöht.

ADAC-NOTE: GUT


Stiftung Warentest

Stärken:

Unfallsicherheit

Joie Transcend im Test

Farbe: Caribbean

Die festen ISOFIX-Verankerung sorgen bei der Unfallsicherheit für eine hohe Basisqualität. In den drei getesteten Szenarien (Frontalaufprall, Seitenaufprall, Sicherheit der Sitzkonstruktion) überzeugt der Kindersitz am evidentesten in den seitlichen Crash-Tests. Der Fangkörper und der anliegende Gurt schließen das Kind im Falle eines seitlichen Zusammenstoßes ideal in der Sitzschale ein. Der sensible Nacken- und Halsbereich wird durch die Kopfstütze physiognomisch korrekt aufgefangen. Bei einem Frontalaufprall greift das Sicherheitskonzept des Sitzes ebenfalls gut. Als komprimierte Sitzkonstruktion erreicht der Sitz wieder die bestmögliche Sicherheit. ISOFIX, Fangkörper und Gurt bilden eine rotationsfreie Einheit.

Handhabung/Ergonomie

Der in Fahrtrichtung zu installierende Sitz lässt schnell und komplikationslos – und dennoch robust und sicher – in das Gefährt einbauen. Sehr hilfreich sind bei diesem Prozess die eingebauten Anzeigen und Hilfestellungen, die eine unabsichtliche Fehlinstallation fast gänzlich ausschließen. Ebenso positive verläuft das Anschnallen Ihres Kindes, da spezielle Gurthaken den Gurtverlauf für Sie eindeutig kenntlich machen. Der Fangkörper bietet ebensolche Erleichterungen, um Zeit und Nerven beim Anschnallen zu sparen. Die Gebrauchsanleitung und Hinweisschilder sind selbsterklärend, leicht verständlich und in jeder Hinsicht für den Installateur hilfreich. Der Hautkontakt zum Stoff stellt durch die gute Verarbeitung keinerlei Probleme für Sie oder das Kind dar.

Reinigung/Verarbeitung

Der Hautkontakt zum Stoff stellt durch die gute Verarbeitung keinerlei Probleme für Sie oder das Kind dar. Sollten Sie vorhaben, den Bezug zu reinigen, offenbaren sich keinerlei Hindernisse. Der Bezug lässt sich schnell und bedienungsfreundlich von der Sitzschale nehmen und ist zudem für die Reinigung per Waschmaschine geeignet.

Schwächen:

Unfallsicherheit

Zwischen den Crash-Test Werten der seitlichen und frontalen Kollisionen herrscht ein leichtes Ungleichgewicht. Die frontalen Crash-Test Werte überzeugen nicht in dem Maße, wie es die seitlichen können.

Handhabung/Ergonomie

Für längere Fahrten ist die Sitzposition der Konstruktion tendenziell zu aufrecht konzipiert. Keine Ruheposition vorhanden.

Schadstoffe

Die Schadstoffwerte sind minimal überbeansprucht.

Stiftung Warentest-NOTE: 2,1 (gut)  


ÖAMTC

Stärken:

Sicherheit

Das Verletzungsrisiko bei seitlichen Kollisionen ist optimal minimiert. Die Zugkraft und der Verlauf des Gurtes, ISOFIX und der Fangkörper arbeiten homogen zusammen und die seitlichen Aufprallkräfte umgehend zu absorbieren. Diese Stabilität der Konstruktion wirkt sich auch auf die Standfestigkeit aus, da der Sitz in Kurvenfahrten nicht in eine Richtung zu kippen ist. Die starke Verbindung zwischen Sitz und Karosserie per ISOFIX hält jeglichen Rotationen stand.

Bedienung/Ergonomie

Das Kind kann die Beine trotz des Fangkörpers physisch angenehm auflegen. Dazu führt auch die opulent ausgefüllten Polsterungen an den Seitenelementen. Durch diese weichen Einlagerungen entsteht ein bequemes und zugleich sicheres Platzangebot. Die Handhabung des Sitzes gestaltet ebenso benutzerfreundlich. Der Einbau erfolgt schnell, bedienungsleicht und reibungslos. Die starre Verbindung ist zügig und sicher hergestellt. Die Bedienungsanleitung ist konstruktiv aufgebaut und hilfreich gestaltet. Alle nötigen Handgriffe werden durch angebrachte Griffelemente intuitiv richtig ausgeführt. So wie auch das Anschnallen des Kindes, das kaum merklichen Zeitaufwand mit sich bringt.

Reinigung/Verarbeitung

An den Nähten und Übergängen des Bezugs findet sich eine sehr gute Stoffverarbeitung, sodass keine Hautkomplikationen oder ähnliches zu befürchten ist. Um dennoch Stellen des Bezugs zu reinigen, lässt sich der Bezug in der Waschmaschine säubern. Dafür ist die Abnahme des Kissens angenehm komplikationslos.

Schwächen:

Sicherheit

Das Verletzungsrisiko ist bei den frontalen Crashtests nur durchschnittliche reduziert worden. Das sehr gute Ergebnis der seitlichen Crashtests konnte nicht wiederholt werden.

Bedienung/Ergonomie

Die etwas zu aufrechte Rückenlehne könnte bei langen Fahrten ein wenig Probleme bereiten. Das Kind hat nur eine eingeschränkte Sicht durch das Fenster, was während der Fahrt für durchaus positive Ablenkung hätte sorgen können.

Schadstoffe

Die Werte der Schadstoffprüfung sind leicht erhöht.

ÖAMTC-NOTE: 4 von 5 Sternen (GUT)


TCS

Stärken:

Sicherheit

66 % in der Sicherheits-Kategorie. Überzeugend hierbei sind die sehr guten Werte der seitlichen Crashtests. Außerdem lässt sich der Sitz ideal mit dem Fahrzeug verbinden, wodurch eine robuste und sichere Gesamtkonstruktion entsteht. Maximal minimiertes Risiko in Kurvenlagen. Der Gurt verläuft sehr gut am Sitz entlang und hinterlässt keinerlei Probleme während der Fahrt.

Bedienung/Ergonomie

Bestwert in dieser Kategorie. Rascher Sitzeinbau ohne Komplikationen. Sitzt das Kind im Kindersitz, erfolgt das Anschnallen dank Gurtführungshaken schnell und einfach. Eine Fehlbedienung der mobilen Sitzelemente ist nahezu ausgeschlossen, da zudem die Gebrauchsanweisung leicht verständlich weiterhilft. Sollte dennoch eine Fehlinstallation vorliegen, greifen Warnhinweise, die auf den richtigen Gebrauch hinweisen. Gutes Handling des Sitzes. Das Kind findet eine bequem gepolsterte Staffierung vor. Arme und Beine liegen komfortabel und sicher auf dem Gehäuse auf. Das Platzangebot ist sehr gut, bei Bedarf können mehrere der Sitze auf der Rückbank angebracht werden. Für die Benutzerfreundlichkeit spricht außerdem die gute Reinigungsmöglichkeit. Der Bezug ist schnell vom Gehäuse entfernt und kann per Maschinenwäsche gereinigt werden.

Schwächen:

Sicherheit

Die frontalen Crash Tests fallen nur durchschnittlich aus.

Bedienung/Ergonomie

Die Rückenlehne wird physiognomisch als leicht zu aufrecht attestiert.

Schadstoffprüfung

Minimal erhöhte Schadstoffwerte.

TCS-NOTE: 4 von 5 Sternen (Sehr empfehlenswert)


Fazit: Knackpunkt Transcend Liegeposition? Der verdiente Testsieger durch Gesamtqualität!

GESAMTNOTE: 80 %

PREIS-LEISTUNGS-VERHÄLTNIS: 41 %

Die Testzusammenschau zeigt, dass der Joie Transcend die höchsten Sicherheitsstandards erfüllt und mit benutzerfreundlicher Ergonomie verbindet, was eine hochqualitative Gesamtnote zur Folge hat. Stiftung Warentest verteilt die Testsiegerplakette der Kindersitzgruppe 1/2/3, da der Sitz leichte Schwächen in den frontalen Crash-Tests und durch die aufrechte Sitzposition, die sich nicht in eine Liegeposition überführen lässt, mit Professionalität im Handling ausgleicht.

Die vortreffliche Gesamtnote ist Audruck dieser kulminierten Qualität des Joie Transcend.