Recaro Privia im Test – Erfahrungen zum Kindersitz (Isofix über Basis)

Alle Eltern wollen beim Erwerb des Kinderautositzes, zum Beispiel der Recaro Privia, das Gleiche: Sicherheit für ihr Kind. Der Sitzhersteller Recaro hat mit dem Modell Privia eine Babyschale ins Leben gerufen, die Ihnen als Eltern beim Kauf alle Sorgen nimmt und so für eine ruhige Autofahrt sorgt.

Recaro Privia
Recaro Privia

Babyschale der Gruppe 0+
ISOFIX mittels Basisstation
Gesamtbewertung 96%
Urteil der Stiftung Warentest 1,9
ADAC Note Sehr Gut
ÖAMTC Empfehlung Sehr Gut
TCS Empfehlung Sehr Gut
Mehr Infos bei Amazon »

Der Privia ist von allen gängigen Verbrauchertestern mit Lobeshymnen auf dem Markt der Autokindersitze empfangen worden. Grunde genug, diesen Sitz unter die Lupe zu nehmen.

Wir haben das Produkt für Sie von allen Seiten durchleuchtet und wollen Ihnen damit aufzeigen, ob der Privia zu Recht an der Spitze der Produktpalette des Herstellers steht. Schließlich kann auch der beste Sitz den einen oder anderen Makel enthalten, den wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Bevor Sie also blind ins Regal greifen, nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit für unsere Zusammenfassung der unterschiedlichen Testberichte.

Der Kaufgrund Nummer Eins ist die Sicherheit für Ihren kleinen Fahrgast, da zwei ausgeklügelte Schutzsystem (ASP & HERO) jeder Belastung standhalten und Ihrem Kind höchsten Schutz garantieren.

Recaro Privia – Geringes Gewicht bei massiver Stabilität

Recaro Privia

Farbvariante Saphir

Er ist der Verkaufsschlager und das Zugpferd des Stuttgarter Unternehmens. Der Bestseller hat folgende technische Basisdaten: Er ist für Babys von der Geburt an bis zu einem Alter von 15 Monaten. Dabei hat die Babyschale eine Belastungsgrenze von maximal 13 Kilogramm.

Der Sitz selbst bringt ein Gewicht von 3,7 Kilogramm auf die Waage. Dieses Gewicht ist verteilt auf eine Länge von 73,6 Zentimetern, eine Höhe von 46,4 Zentimetern und eine Breite von 41,4 Zentimetern. Aus diesen Statistiken ergibt sich die Tatsache, dass der Kindersitz ein Leichtgewicht seiner Klasse ist.

Ergänzt durch einen ergonomischen Tragegriff ist es für Sie eine körperliche Kleinigkeit, die Babyschale (samt Inhalt) durch die Gegend zu befördern. Treppen, Steigungen, kurze Wege, lange Wege… Während Ihr Liebling die Welt erkunden kann, müssen Sie keinen Muskelkater befürchten. Damit scheint den Herstellern eine kleine Überraschung gelungen.

Auch wenn der Autokindersitz ein Leichtgewicht ist, so ist er dennoch nicht zu übersehen. Die Abmessungen zeigen, dass diese Babschyle ordentlich Platz braucht und es für zwei Personen mitsamt Kindersitz auf der Rückbank eventuell eng werden könnte.

Ein geringes Gewicht mit großen Ausmaßen. Zusammen ergibt das einen stabilen aber kompakten Sitz. Der Bezug des Sitzes ist simpel zu entnehmen und maschinenfest bei der Säuberung. Zudem hat Recaro beim Bezug auf große Qualität geachtet und dabei nur Stoffe verwendet, die keinerlei Hautirritationen bei den Kindern verursachen. Doch zurück zum eigentlichen Sinne dieses Testberichtes: Der Autofahrt. Und diese beginnt schließlich bei der …

Montage: Mit ISOFIX? Ohne ISOFIX? Garantiert unkompliziert…

Befestigung mit ISOFIX Basis

Befestigung mit ISOFIX Basis

Die wichtigste Nachricht zuerst: Die Babyschale verfügt nicht über eine eingebaute ISOFIX-Befestigung. Doch der Hersteller hat diesen Makel unverzüglich ausgemergelt. Gegen einen Aufpreis erhalten Sie zusätzlich zum Sitz die hauseigene Fix Basis. Diese Basisstation enthält eben jene ISOFIX-Rastarme und lässt sich somit auf der ISOFIX-Verankerung in Ihrem Fahrzeug anbringen.

Die Basis dient dann als Andockstation für den Privia. Sie installieren ihn entgegen der Fahrtrichtung. Der Hersteller will mit diesem System die Sicherheit erhöhen. Wie genau es mit der Sicherheit ohne Basisstation aussieht, werden wir hier noch untersuchen.

Natürlich ist der Sitz auch ohne die Recaro fix Basis in Ihrem Fahrzeug zu befestigen. Hierbei ist lediglich der übliche 3 Punkt-Fahrzeuggurt notwendig. Die Montage auf diesem Weg gestaltet sich als unkompliziert und dank hilfreicher mitgelieferter Erklärungen ist eine Fehlinstallation nahezu ausgeschlossen.

Die Montageanleitung und die Warnhinweise helfen hierbei. Die Unkompliziertheit setzt sich beim Anschnallen fort. In Windeseile ist können Sie mit Hilfe von unterschiedlichen Gurtführungen Ihr Kind im Sitz an- und abschnallen. Vor allem auf das Abschnallen hat der Hersteller großen Wert gelegt.

Sie können die Hosenträgergurte abschnallen und Ihr Kind aus dem Sitz heben, ohne die Gurte ausfädeln zu müssen. Damit sparen Sie Zeit und Nerven und beugen eventueller Ungeduld Ihres kleinen Lieblings vor.

Doch wo alles so reibungslos läuft, muss auch ein Haken sein. Wie oben bereits erwähnt, ist der Kindersitz einigermaßen ausladend. Für die Fahrzeuginstallation per Standardgurt (und ohne ISOFIX) ist dementsprechend eine ordentliche Gurtlänge von Nöten.

Neuere Fahrzeugmodelle können eine ausreichende Gurtlänge in der Regel vorweisen. Nur bei älteren Automobilen ist ein gewisses Risiko nicht auszuschließen.

Vorteile und Nachteile

(+) hohes Sicherheit durch verschiedene Extras (ASP, HERO)
(+) sehr leichter Sitz
(+) gute Stoffverarbeitung

() ISOFIX nur durch zusätzlichen Erwerb der Recaro fix Basis
() Sitz beansprucht trotz des geringen Gewichts viel Platz

Er hält, was er verspricht: SICHERHEIT in allen Belangen

Farbvariante "Shadow"

Farbvariante „Shadow“

Hier kommen wir zur Königsdisziplin des Testes. Die Basis der Bewertung eines Kindersitzes ist immer die Sicherheit des Kindes. Fällt ein Kinderautositz hier bereits negativ auf, fliegt er durchs Raster.

Die Babyschale zählt durch zahlreiche Bestnoten u.a. von ADAC, Stiftung Warentest und Auto BILD zu den Vorzeigeprodukten in der Klasse der Babyschalen. Und nach eingehender Prüfung sind auch wir uns sicher, dass diese Klassierung aus gutem Grund gerechtfertigt ist.

Man kann hierbei anfangen, wo man will. Die großzügigen Seitenwände des Sitzes (s.o.) sind Teil der Recaro Advanced Side Protection (ASP). Dieses innovative Schutzsystem aus Polstern am Hüft- und Schulterbereich bietet Ihrem Kind besonders starken Schutz im Falle eines Seitencrashs.

Bemerkenswert und nahezu einzigartig ist ebenso, dass die Schulterpolsterung, die Schultergurte und die Kopfstütze eine materielle Einheit bilden. Auf diese Weise ist ihr Kind vor unliebsamen „Rucklern“ geschützt, ohne dass es eingeengt wird. Außerdem bleiben die Gurte somit an ihren vorgesehen Stellen und verrutschen nicht.

Falls Ihr Kind zu Beginn noch nicht gänzlich den Sitz ausfüllen sollte, ist beim Kauf ein Sitzverkleinerer dabei. Diese Einheit von Kopfstütze, Gurt und Polsterung ist das beispiellose Recaro HERO Schutzsystem.

Polster und Gurte umschließen und beschützen Ihr Kind während der Fahrt wie eine liebevolle Umarmung, und greifen dennoch fest zu, damit Ihr Kind in der Babyschale bleibt, wenn es mal ernst werden sollte.

Farbvarianten der Babyschale

Farbvarianten der Babyschale

Bedienungsanleitung und Farbvariationen

Die Bedienungsanleitung der Babyschale finden Sie auf der Herstellerseite oder direkt unter diesem Link.

Aktuell wird die Babyschale in den folgenden neun Farbvarianten angeboten:

  • Black
  • Cherry
  • Graphite
  • Mocca
  • Pink
  • Ruby
  • Saphir
  • Shadow
  • Violet

Fazit: Privia, der Alleskönner

Der Autokindersitz ist derzeit einer der besten Kindersitze auf dem Markt. Der Kassenschlager des Herstellers bringt alles mit, was eine Babyschale können muss. Ergonomie, Sicherheit, Komfort. Es mangelt an nichts. Insbesondere falls dies Ihr erster Kauf eines Kinderautositzes ist, können Sie sich mit 100 %-iger Sicherheit den Privia zulegen. Er erfüllt alle Basistugenden.

Farbe "Ruby"

Farbe „Ruby“

Zudem setzen Sie auf einen bewährten, traditionellen und verlässlichen Hersteller. Der Hersteller bietet zahlreiche Extras zum Sitz an, sodass kein Wunsch offen bleibt und betreut Sie zudem bei einer eventuellen Reparatur und Ersatzteilbeschaffung.

Doch der Kaufgrund Nummer Eins für den Kindersitz ist und bleibt die Sicherheit für Ihren kleinen Fahrgast. Zwei ausgeklügelte Schutzsystem (ASP & HERO) halten jeder Belastung stand und garantieren Ihrem Kind höchsten Schutz.

Dieser hohe Sicherheitsgrad lässt die kleineren Mängel zu Recht untergehen. Falls Sie nicht auf ISOFIX verzichten wollen und die Recaro fix Basis erwerben, verstärken Sie durch die starre Verankerung zwischen Karosserie und Sitz den sowieso schon hohen Sicherheitsgrad. Mit dem Recaro Privia können Sie nichts falsch machen.

HIER gibt es den Privia im Amazon Angebot »

Zusammenfassung
Letzte Änderung
Kindersitz
Recaro Privia
Gesamtbewertung
51star1star1star1star1star