Kindersitz 9-36 kg oder 15-36kg, ISOFIX und andere Fragestellungen verständlich erklärt

Kindersitz 9-36 kg - Cybex Pallas 2 Fix

Kindersitz 9-36 kg – Cybex Pallas 2 Fix

Welcher Kindersitzgruppe entspricht der Intervall Kindersitz 9-36 kg welcher Gruppe der Intervall Kindersitz 15-36 kg? Wie funktioniert ISOFIX? Was ist beim Airbag zu beachten? Vor dem Kauf eines Kinderautositzes sollten Sie sich gründlich informieren.

Nicht nur über den Sitz selber, sondern auch über die zahlreichen Begleitumstände. Gesetzliche Regelungen, Einbau, Flugzeugzulassung, Airbags und und und… Hier haben wir für Sie die wichtigsten und häufigsten Fragen auf einen Blick, damit Sie nach den passenden Antworten nicht lange suchen müssen. Ferner verlinken wir weiterführende Informationen.

Kindersitz 9-36 kg oder Kindersitz 15-36kg – Wie werden die Gruppen abgegrenzt?

Es gibt keine allgemeingültige Einteilung Normierung der einzelnen Gruppen. Jeder Hersteller besitzt seine eigenen Alter-, Gewichts- und Größenangaben. Unsere Testberichte und Bestenlisten orientieren sich an den folgenden Gruppen und Alter-, Gewichts- und Größenangaben über die die meisten Autokindersitze der Hersteller eingruppiert und gegenübergestellt werden können.


  • Gruppe 0+
    • Geburt bis ca. 18 Monate
    • Bis ca. 13 kg
    • Ca. 40 – 85 cm
    • Kindersitze dieser Gruppe werden in der Regel als Babyschalen bezeichnet
  • Gruppe 1
    • Ca. 9 Monate – 4 Jahre
    • Ca. 9 kg bis ca. 18 kg
    • Ca. 80 – 105 cm
  • Gruppe 2/3
    • Ca. 3 Jahre – 12 Jahre
    • Ca. 15 kg – 36 kg
    • Ca. 100 – 150 cm

Kindersitz 15-36 kg - Cybex Solution X

Kindersitz 15-36 kg – Cybex Solution X

Die genannten Zahlen sind Durchschnittswerte und jedes Kind ist einzigartig. So kann bei großen Kindern die Babyschale zum Beispiel schon nach 11 Monaten statt 18 Monaten zu klein sein. Darüber hinaus bieten fast alle Hersteller Autositze an die dank Fangkörber und Größenverstellung für mehrere der oben genannten Gruppen zugelassen sind. Ein Kinderautositz der in die Kategorie Kindersitz 9-36 kg passt, wäre zum Beispiel der Cybex Pallas 2-Fix. Ein Autokindersitz, welcher in die Kategorie Kindersitz 15-36 kg passt, wäre zum Beispiel der Cybex Solution X.

Auch andere Hersteller (z.B. Maxi Cosi, Recaro oder Britax Römer) bieten Kindersitze an die für mehrere Gruppen zugelassen sind. Kinderautositze die für mehrere Gruppen zugelassen sind, werden von uns in jeder Gruppenbestenliste geführt für die sie zugelassen sind.
Eventuell hilft Ihnen unser der Ratgeber von Amazon mit zu der Größe Ihres Kindes passenden Vorschlägen.

 

Wie sieht die gesetzliche Bestimmung aus?

Wenn Sie ganz auf Nummer sicher gehen wollen, dann sollten Sie sich den Paragraphen 21 der Straßenverkehrsordnung ansehen. Hieraus wird ersichtlich, dass in einem Fahrzeug nur so viele Personen befördert werden dürfen, wie Sitzplätze mitsamt Sicherheitsgurt vorhanden sind. Dabei müssen Kinder, die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und kleiner als 150 Zentimeter sind, mit einem passenden Kinderautositz mitgenommen werden. Wenn Sie 3 Kinder auf der Rückbank mitnehmen wollen, besteht für Sie folgende Ausnahmeregelung: Sofern Sie bereits zwei Autokindersitze auf der Rückbank installiert haben und der Platz hinten für ein drittes Kinderrückhaltesystem nicht mehr ausreicht, darf das dritte Kind mit einem standardmäßigen 3-Punkt-Gurt gesichert werden. Ein Verzicht auf jegliche Sicherung ist jedoch strafbar. Wenn es zu diesem Fall kommen sollte, wird strengstens empfohlen, das größte und schwerste Kind nur mit dem 3-Punkt-Gurt zu sichern.

Für Kinder, die das 3. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, gilt ein absolutes Beförderungsverbot ohne adäquates Kinderautositzsystem. Besitzen Sie ein älteres Fahrzeugmodell, das auf dem Beifahrersitz über keine Fahrzeuggurte verfügt, so dürfen Sie Ihr Kind nur auf der Rückbank mitführen. Ist keine Rückbank vorhanden oder fehlen auch hier die Sicherheitsgurte, so ist die Beförderung gänzlich untersagt.

Produkte, die über die veralteten Sicherheitsnormen CE44/02 oder 44/01 verfügen, sind nicht mehr für die Beförderung im Straßenverkehr zugelassen. Hierbei handelt es sich um veraltete Sicherheitsauflagen.

Zusammengefasst: Mit der Vollendung des 12. Lebensjahres oder mit dem Erreichen einer Körpergröße von 150 Zentimetern endet für das Kind die rechtliche Pflicht der Beförderung mit einem Kinderautositz.

Was ist beim Einbau zu beachten?

Bauen Sie den Kinderautositz vor dem Kauf unbedingt zur Probe einmal in jedes Fahrzeug ein, in dem Sie den Sitz verwenden wollen. Ausgewählte Autokindersitze haben noch ein spezielles Gurtstraffungssystem, um die Bremsverzögerung des Fahrzeugs unmittelbar auf den Sitz zu übertragen. Es gibt ein Merkmal, an dem man direkt erkennt, ob der Sitz korrekt eingebaut ist. Wenn Sie das Gurtschloss des Sitzes lösen, sollte ihnen der Kindersitz kurz entgegen „springen“. Dann war der Sitz fachgerecht in das Sitzpolster gepresst.

Ist es erlaubt, dass ein Kind vorne sitzt?

Solange Sie ihr Kind mit einem passenden Kinderautositz befördern, ist es für den Gesetzgeber unerheblich, auf welchem Sitzplatz Sie dies tun. Alle führenden Verbraucherschützer und auch die Hersteller empfehlen jedoch aus Sicherheitsgründen die Mitnahme des Kindes auf der hinteren Sitzreihe.

Airbag und Kindersitz. Geht das?

Das Mitführen eines Kindes in einer entgegen der Fahrtrichtung installierten Babyschale bei einem aktivierten Beifahrerairbag ist strengstens verboten. Eine Babyschale montieren Sie also lieber von vornherein auf der Rückbank. Einen Kinderautositz dürfen Sie mit Beifahrerairbag in Fahrtrichtung benutzen. Schieben Sie den Beifahrersitz dabei jedoch ganz nach hinten.

Der Schultergurt sitzt. Ist eine Sitzerhöhung dennoch notwendig?

Ganz eindeutig: Ja! Ein korrekt verlaufender Schultergurt gibt Ihnen keine Garantie, dass der Beckengurt ebenfalls richtig platziert ist. Wenn der Beckengurt zu hoch anliegt, kann er Ihrem Kind schwere Unterleibsverletzungen zufügen.

Brauch ich auch bei gelegentlichen Fahrten einen Kindersitz?

Definitiv ja! Wie bereits erläutert, ist die Beförderung eines Kindes mit einem Kinderautositz Pflicht. Unabhängig davon, wie lange Sie beabsichtigen zu fahren.

Mein Kind wiegt mehr als 36 Kilogramm. Was nun?

Offiziell sind die Kinderautositze der Gruppe 3 nur für Kinder bis zu einem Gewicht von 36 Kilogramm geeignet. Dies ist jedoch keine gesetzlich genormte Angabe, sondern nur eine versuchstechnische Angabe. Sie können und müssen also auch für schwerere Kinder einen Kinderautositz benutzen, sofern Ihr Kind das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder eine Körpergröße von 150 Zentimetern noch nicht überschritten hat. Dies sollte jedoch kein Problem sein, da die Sitzkissen und Rückenlehnen der Sitze auch mehr als 36 Kilogramm aushalten. Sollte Ihr Kind von der Statur her nicht mit einem Kinderautositz zu befördern sein, kann Ihnen das zuständige Straßenverkehrsamt für Ihr Kind eine Sitzbenutzungspflicht aussprechen.

Ich habe keine Kopfstützen im Auto und der Kopf meines Kindes ragt über die Lehne. Wie löse ich das Problem?

Die Lösung für dieses Problem sind Sitzerhöhungen mit mitwachsender Rückenlehne. Manche Sitze haben diese Funktion bereits integriert. Andere Hersteller bieten sie als Zubehör zum Verkauf an. Damit verlaufen auch die Sicherheitsgurte einwandfrei entlang des Körpers Ihres Kindes.

Wenn mein Kind während der Fahrt einschläft, kippt es gefährlich zur Seite.

Dies ist eines der größten Probleme der Autokindersitze. Hier schafft ebenfalls ein Kinderautositz mit einer mitwachsenden Rückenlehne Abhilfe. Damit geht die Ablegefläche für den Kopf nicht verloren und Ihr Kind wird auch im Schlaf sicher im Sitz gehalten.

Was ist das ECE 44 und i-Size?

Die ECE Prüfnorm 44 ist die aktuelle und europaweite Sicherheitsnorm, nach denen Kinderautositze zugelassen sind. D. h. alle Kinderautositze, die für den Straßenverkehr zugelassen sind, müssen die orangefarbene Plakette der ECE 44 auf dem Sitz haben. Oftmals ist die Plakette auf der Unterseite des Sitzes angebracht. Die Plakette gibt Ihnen Auskunft darüber, für welche Gewichtsklasse der Sitz geeignet ist und in welchem Land die Zulassung erteilt worden ist.

Die i-Size Norm existiert parallel zur ECE Prüfnorm 44 und besagt, dass Kinder unter einem Alter von 15 Monaten zwingend rückwärtsgerichtet befördert werden müssen. Außerdem beinhaltet die i-Size Norm neue Seitencrashtests, die sich das Produkt vor der Zulassung unterziehen muss.

Mein Kind fährt viel mit einem Schulbus. Muss dort auch ein Kindersitz verwendet werden?   

Schul- und Reisebusse sind aus dem Paragraphen 21 der Straßenverkehrsordnung ausgenommen. Demzufolge ist die Beförderung von Kindern unter 12 Jahren ohne Autokindersitz rechtlich erlaubt. In Kraftomnibussen ist lediglich die Existenz von Sicherheitsgurten an allen Sitzplätzen vorgeschrieben.

 Darf ich mein Kind im Kinderautositz dick anziehen?

Verzichten Sie während der Fahrt auf dicke Kleidung bei Ihrem Kind. Die zahlreichen Kleidungsschichten verhindern, dass sich die Gurte möglichst eng an Ihr Kind schmiegen und können damit keine optimale Sicherheit gewähren. Oftmals ist die dicke Kleidung auch der Grund für den Trugschluss, dass die Gurte des Fahrzeugs zu kurz sind.

Wie sieht es aus mit der Verwendung von Kindersitzen im Flugzeug?

Kindersitz mit Flugzeugzulassung - Maxi Cosi Pebble

Kindersitz mit Flugzeugzulassung – Maxi Cosi Pebble

Nur ganz ausgewählte Modelle haben eine Zulassung für die Verwendung in Flugmaschinen. Achtung: Diese Zulassung muss vom TÜV erteilt sein. Alle anderen Zulassungen oder Lippenbekenntnisse sind hinfällig. Nur der TÜV darf Kinderautositze für den Flugbetrieb freigeben. Achten Sie auf das Erkennungssymbol des TÜVs.

Was ist bei Kindersitzen für behinderte Kinder zu beachten?

Behinderte Kinder sind von der ECE Prüfnorm 44 befreit. Diese Befreiung muss jedoch durch ein Attest eines Arztes bestätigt werden und alle vier Jahre erneuert werden. Außerdem müssen Sie das Attest immer im Fahrzeug mitführen.

Gebrauchte Kindersitze sind wesentlich günstiger zu erwerben. Kann ich die auch benutzen?

Jein. Gesetzlich spricht nichts gegen die Verwendung von gebrauchten Kinderautositzen. Kaufen und benutzen Sie jedoch unter keinen Umständen einen Sitz, dessen Vorgeschichte Sie nicht kennen. Die Kindersitzhersteller sprechen explizite Verwendungsdauern für ihre Produkte aus, die nicht überschritten werden sollte. Kleine Mängel können sich bei Kindersitzen und Babyschalen stark auswirken. Auch die angegebenen Kategorien ob Kindersitz 9-36 kg oder Kindersitz 15-36 kg können irreführend sein. Lassen Sie es beim Kauf von gebrauchten Kinderautositzen also Vorsicht walten.