Kiddy Kindersitz Test

Kiddy Kindersitz Test – Hier erfahren Sie alles über Kinderautositze des Herstellers. Hinter diesem possierlichen Namen verbirgt sich ein Unternehmen, das es inzwischen zu Weltruhm und Popularität gebracht hat. Die Firma ist ein renommierter Kindersitzhersteller, der global fungiert und für absolute Professionalität und höchste Qualität steht.

Kindersitz Gruppe 0+
Kindersitz Gruppe 1
Kindersitz Gruppe 2 & 3
0 - ca. 18 Monate
ca. 9 Monate - ca. 4 Jahre
ca. 3 Jahre - 12 Jahre
Kiddy evolution pro 2
Kiddy Phoenixfix Pro 2
Kiddy Cruiserfix Pro
Kiddy evolution pro 2
Kiddy Phoenixfix Pro 2

Kiddy Cruiserfix Pro
Zum Amazon Angebot »Zum Amazon Angebot »Zum Amazon Angebot »
Gesamtbewertung 81%
Gesamtbewertung 98%
Gesamtbewertung 82%
Details »Details »

Seit vielen Jahren beliefert der Hersteller den Markt der Autokindersitze mit ausgezeichneten Produkten und hat es trotz der hohen Konkurrenz dank Innovationen geschafft, sich einen Namen zu machen. Innovationen und Tradition bilden beim Familienunternehmen ein optimal funktionierendes Zusammenspiel.

Kiddy Kindersitz TestBewährte Technologien werden gehegt und mit neuesten Entwicklungstrends optimiert, sodass die Produkte der Firma eine perfekte Symbiose aus Bewahrtem und Zukunft ist.

Der Hersteller setzt bei seinen Produkten auf das Fangkörper-System. Damit hat sich das Unternehmen nicht nur ein Alleinstellungsmerkmal gesichert, sondern es beweist damit auch, dass Sicherheit oberste Priorität bei der Produktion von Kinderautositzen und Babyschalen genießt.

Hier stellen wir Ihnen diesen Kindersitzhersteller detailliert und differenziert vor, damit Sie sich im Anschluss ein eigenes Bild über das Unternehmen machen können.

Unternehmensgeschichte: Über Amerika und München nach Hof…

Aller Anfang ist schwer. Dieses populäre Sprichwort scheint allgemeine Gültigkeit zu haben. Doch nicht zu Letzt bestätigen Ausnahmen immer wieder Regel. Curt Würstl ist eine dieser Ausnahmen. 1930 erblickte Curt Würstl in Chicago das Licht der Welt. Und der gebürtige Amerikaner verlor keine Zeit und stieg mit 18 jungen Jahren bereits in die Selbständigkeit ein.

Entgegen dem einleitenden Sprichwort hatte Curt Würstl mit seiner Premiere im Haifischbecken der Wirtschaft sofort Erfolg.

Kiddy Babyschale Lie Flat Technologie - Flachere Liegeposition für Babys

Babyschale Lie Flat Technologie – Flachere Liegeposition für Babys

Er gründete die Firma Venus und stellte Motorroller her. Würstl häufte Kapital an und bastelte bereits während seiner Tätigkeit bei „Venus“ an eine größere Firmenidee. Anfang der 60er zog Würstl nach München, da er sich dort für seine neue Geschäftsidee einen größeren Absatzmarkt erhoffte. 1966 verkaufte er „Venus“ und gründete in der bayerischen Landeshauptstadt das neue Unternehmen Sicartex.

Mit Sicartex produzierte und Vertrieb Würstl Fußmatten und Sitzbezüge für PKWs in Deutschland und der Schweiz. Würstl machte Sicartex weitreichend bekannt, da das Unternehmen die ersten Sitzbezüge aus Lammfell herstellte. Hier schlug Würstl der Konkurrenz das erste Mal durch kreative Innovationen ein Schnippchen. Doch auch für den Alleskönner Würstl ergaben sich Probleme. Seine Produktionsstätte in München waren die eigenen Keller- und Garagenräume.

Farbvariante "Dubai"

Farbvariante „Dubai“

Sehr schnell kam Sicartex den Aufträgen nicht mehr hinterher. Die Folge war klar: Sicartex musste expandieren. Unternehmensgründer Würstl fand ein Anwesen in der Schaumbergstraße im beschaulichen Hof. Mit der Expedierung fand auch eine Verschiebung der Kernkompetenzen statt. 1976, zehn Jahre nach der Gründung von Sicartex, verließ der erste Kindersitz des Unternehmens das Fließband und wurde auf den Markt gebracht.

Seine Name: Urkiddy. Von da an war die Transformation von Sicartex zu Kiddy perfekt. Der Urkiddy wurde auf Anhieb der erste Testsieger der Stiftung Warentest im Segment der Kinderautositze. Die Erfolgsgeschichte von Kiddy nahm nun ihren Lauf. 1992 wurde der Hersteller Automobilzulieferer und sieben Jahre später entwickelt das Unternehmen erstmals ein ISOFIX-System für Renault.

Ab 1997 folgen weitere Auszeichnungen der Stiftung Warentest für zahlreiche Kinderautositze, Reboarder und Kiddy Babyschalen. Ab 2008 beginnt dann die Internationalisierung des Unternehmens. Nach und nach gründet der Hersteller internationale Außenstellen und fährt nun globalen Ruhm ein. Shanghai, USA, Frankreich, Polen und Spanien erobert die Firma auf seinen weltweiten Feldzug.

Am 10. Mai 2015 verstarb Carl Würstl, der seinen Wohnort inzwischen in die Schweiz verlegt hatte, in Lugano. Er starb im Alter von 85 Jahren an einer schweren Krankheit. Heute leiten seine Frau Bettina und sein Sohn Jan-Stefan Würstl das Unternehmen, das seinen Hauptsitz nach wie vor im bayerischen Nordosten, in Hoff, hat.

Kiddy Kindersitz Test: kleines Sortiment, aber hohe Qualität…

Bei einem Blick auf die Produktpalette des Unternehmens fällt auf, dass der Hersteller nach einem Wege gesucht hat, um sich von der anderen Kindersitzherstellern abzuheben. Und das ist gelungen. Die Firma bietet keine großen Massen an Kindersitzen an. Stattdessen liegt der Fokus auf hoher Qualität in allen Bereichen. Daraus resultieren hochfunktionale Kindersitze und Babyschalen, die kaum Wünsche übrig lassen. Hier stellen wir Ihnen das Sortiment vor:

Zunächst zu den Kindersitzen. Hier bietet der Hersteller sechs Sitze in insgesamt vier Gruppen an:

Kindersitz Gruppe 0+:

Mit dem Evoluna i-Size hat kiddy ein echtes Highlight auf den Markt gebracht. Die Babyschale ist von den vier führenden vier Verbraucherschützern (ADAC, Stiftung Warentest, ÖAMTC und TCS) einheitlich zum Testsieger des Jahres 2016 gewählt worden. Der Sitz ist für Neugeborene bis 13 Kg, 83 cm und ca 15 Monate geeignet.

Kindersitz Gruppe 1:

Der Phoenixfix Pro 2 ist für ab einem Alter von 9 Monaten bis zu einem Alter von 4 Jahren geeignet. Dabei ist der Sitz mit einem Gewicht zwischen 9 und 18 Kilogramm belastbar. Der Grund, warum der Hersteller in dieser Gruppe nur einen Sitz anbietet, liegt bei genauerer Betrachtung auf der Hand: Der Phoenixfix Pro 2 ist unübertroffen.

Stiftung Warentest, ADAC, TCS, ÖAMTC und Auto, Motor und Sport vergaben allesamt Bestnoten für die Sicherheit dieses Sitzes. Durch das Fangkörper-System hat der Hersteller mit diesem Sitz auch auf anderen Terrains Erfolge eingefahren. Die „Aktion gesunder Rücken e.V.“ verlieh dem Phoenixfix Pro 2 ein Gütesiegel für die optimale Ergonomie des Sitzes.

Kindersitz Gruppe 2/3:

Diese Gruppe ist für die kleinen Erwachsenen unter den Kleinkindern. Die Kinder sollten zwischen 4 Jahren und 12 Jahren alt sein und über ein Gewicht zwischen 15 Kilogramm und 36 Kilogramm verfügen. Erfüllt Ihr Kind diese Anforderungen, kann es sich dank des hohen Komforts dieser Sitze bei den Autofahrten gehörig „austoben“.

Den Cruiserfix Pro schließen Sie per ISOFIX-System an ihr Fahrzeug an und können sich so während der Fahrt getrost auf die hohe Qualität des Sitzes verlassen. Auch der Smartfix verfügt über die konventionellen ISOFIX-Konnektoren und hat darüber hinaus noch eine offizielle Flugzeugzulassung vom TÜV. Mit diesen beiden Sitzen sind Ihnen folglich keine Grenzen gesetzt.

Farbvielfalt des Herstellers

Farbvielfalt des Herstellers

Kiddy Kindersitz 9-36 kg

Kiddy Kindersitz 9-36 kg

Guardian Pro 2 – Verwendbar von 9-36 kg

Kiddy Kindersitze, die für ein Körpergewicht von 9-36 kg verwendet werden können sind Kombinationssitze, welche die Kindersitzgruppen 1, 2 und 3 abdecken. Folgende Modelle hat der Hersteller in der Kinderautositz Katergorie 9-36 kg im Angebot:

Die beiden Sitze dieser Gruppe sind für Kinder ab einem Alter von 9 Monaten bis zu einem Alter von 12 Jahren geeignet. Die unterste Belastungsgrenze beträgt 9 Kilogramm, die maximale 36 Kilogramm. Auch hier verfügen beide Sitze über einen Fangkörper und bestechen ebenfalls durch hohe Sicherheit. Der Guardianfix Pro 2 ist zudem kompatibel zu den ISOFIX-Systemen und erhöht dadurch nochmals den Sicherheitsfaktor.

Kiddy Babyschalen: Große Schätze für das kleine Wunder

Evolution Pro mit Sonnenschirm

Evolution Pro mit Sonnenschirm

Auch das Sortiment der Kiddy Babyschalen lässt die Herzen der Eltern höher springen. Kiddy bietet hier drei Babyschalen an, die allesamt überzeugen und das kleine Wunder Baby von allen Seiten schützen:

  • evo-lunafix
  • evolution pro
  • evolution pro 2

Das Herzstück dieser Klasse ist mit Sicherheit die evo-lunafix Babyschale. Diese Babschale verfügt über eine integrierte Liegefunktion, die ihr Kind in Sekunden in den Schlaf finden lässt. Zudem verifiziert auch hier die „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ die perfekte Ergonomie der Sitzfläche.

Weitere Kindersitzhersteller:

Fazit und Zusammenfassung

Der Ausflug durch die Firmengeschichte und die Produktpalette des Unternehmens hat gezeigt, dass der Hersteller ein hochprofessioneller Kindersitzhersteller ist, der mit seinen Produkten zu Recht zahlreiche Bestnoten und Auszeichnungen eingefahren hat. Mit dem Erwerb eines Artikels des Familienunternehmens können Sie sich auf hohe Sicherheit, Ergonomie und Komfort für Ihr Kind freuen. Außerdem haben Sie damit einen Händler an der Seite, der Sie umfassend betreut.

Der Hersteller bietet online und durch Vertragshändler allgegenwärtige Hilfe an. Wenn Sie einen Rat brauchen, sich über die Sicherheit des Sitzes informieren wollen, einen Um- oder Austausch vornehmen wollen oder einfach nur einen Händler in der Nähe suchen, steht Ihnen das Personal jederzeit zur Seite.

Diese Kundenfreundlichkeit und verwaltungstechnischen Vorzüge haben Kiddy 2013 zu den „Marken des Jahrhunderts“ aufsteigen lassen und brachten dem Unternehmen zudem die Auszeichnung „Bayerns Best 50“, als eines der besten 50 Unternehmen im Freistaat Bayern ein.

Global, klassisch und ideenreich. Mit diesen Adjektiven beschreibt sich der Hersteller und bringt es damit auf den Punkt. Ein Kiddy Kindersitz ist meist zu empfehlen.

Die Amazon Bestseller von Kiddy finden Sie hier »